Aktuelles

Projekttage Bad Ischl                                      

 

Drei Tage lang erkundeten die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen gemeinsam mit ihren Klassenvorständen Frau Berger (2B) und Herrn Harlander (2A), begleitet von Frau Probst und Frau Windsperger die Kur- und Kaiserstadt Bad Ischl. 

Bei einer lustigen Fahrt mit dem Bummelzug konnten wir einen Eindruck von der kleinen Stadt, die durch das Salz berühmt wurde, gewinnen. In der Kaiservilla erlebten wir die Atmosphäre des königlichen Österreichs. Die 2A-Klasse wurde sogar vom leibhaftigen Urenkel von Kaiser Franz Joseph und Kaiserin Elisabeth durch die Räumlichkeiten geführt. Dabei hörten wir viele Geschichten aus dem Leben des Kaiserpaares. Unser Spaziergang durch den Kaiserpark führte auch beim "Marmorschlössl", dem Teehaus und Rückzugsort von "Sisi", vorbei.

 

                                       

In unserer Unterkunft gab es am Abend genügend Platz für lustige Spiele: mit Herrn Harlander wurde "getratzt" und alle folgten dem Bandenboss" .wink  
Auch das Spielzimmer mit Boulderwand, Airhockey, Tischtennis- und Tischfußballtisch wurde fleißig genutzt!         

                                                                                                                                                                

Mit einer kurzen Wanderung auf den Siriuskogl starteten wir in den zweiten Tag. Auf dem "Sinneswunderweg" erwarteten uns spannende Stationen zum Erleben unserer fünf Sinne. Wir konnten Gerüche erraten, mit einem Hörtrichter den Geräuschen des Waldes lauschen und unser Gleichgewicht trainieren. Auf dem "Einsiedlerstein" trainierten wir unsere Kletterkünste bevor wir den Gipfel erreichten. Hier erwartete uns ein Kleintiergehege mit Hühnern und Ziegen und ein Spielplatz. Ein wunderschöner Blick über Bad Ischl belohnte uns für den anstrengenden Aufstieg. 

       

Der Rückweg führte über den Ochsensteig und durch den Sissipark zum berühmten Cafe Zauner. Dem leckeren Zaunerstollen konnten wir nicht widerstehen, und so manche süßen Mitbringsel haben den Weg nach Hause wohl gar nicht gefunden!

Am Nachmittag stand Erholung und Entspannung auf dem Programm. Der "Lazy River" in der Salzkammergut Therme war mit uns als Besuchern dann doch nicht so "lazy" und machte uns großen Spaß.
Nach den abendlichen Spiele fielen wir müde ins Bett.


Vor der Heimfahrt am letzten Tag besuchten wir Hallstatt. Nach einem kleinen Rundgang und dem Besuch im Beinhaus konnten wir die Umgebung von Hallstatt vom Schiff aus bewundern. Vom Oberdeck hat uns der kalte Wind jedoch bald vertrieben!